Was Bleistift und Kamera mit Maschinenbau zu tun haben

Das Schöne an der Arbeit als Gutachter sind die AHA-Erlebnisse. Um so weit zu kommen, sammeln wir Fakten, stellen Fragen und finden Antworten. Mit Methode.

Man kommt zu einer Maschine, die nicht funktioniert. Irgendetwas ist gebrochen. Vermutungen über die Ursache sind da. Aber viel wichtiger, weil zielführender, erweisen sich die Skizzen im Notizbuch und die hoch aufgelösten Fotos vom Lokalaugenschein. Denn die jahrelange Erfahrung in ganz unterschiedlichen Projekten hat uns gezeigt: Jede Maschine ist ein Unikat. Alles ist immer anders.

Material sammeln
Gleich ist für uns, dass wir wir jedes Mal beim Punkt Null beginnen und Fakten sammeln. Oft sind es zig Fotos und unzählige Bleistiftnotizen, die wir später am Schreibtisch drehen und wenden. Vertiefen, Problemanalyse von allen Seiten. Die Materialfülle und der minutiöse Prozess sind für uns unverzichtbar, um zu erkennen, welche Disziplinen wir miteinander kombinieren müssen, um ein schlüssiges Konzept zu entwickeln.

Zig Fragen für eine Antwort
Nach demselben Muster konzipieren wir auch neue Maschinen oder den Retrofit einer alten Anlage. Wir beginnen mit Skizzen – und unzähligen Fragen. Wenn wir beispielsweise dafür sorgen, dass die Funktionalität einer in die Jahre gekommenen Konstruktion wieder den gesetzlichen Sicherheitsanforderungen und anderen Standards entspricht, müssen wir erst Fragen zur Auslegung, Festigkeit, Steifigkeit, zum Wartungsbedarf und vieles mehr analysieren und berechnen.

Retrofit
Im Fall der alten Anlage bedeutet dies:
Die alte Maschine ist sicherheitstechnisch nachgerüstet.
Moderne Steuerungen und Antriebe sind optimal in der Maschinenbasis eingebaut.
Wartungsarbeiten und Störungsbehebungen lassen sich einfach und sicher durchführen.
Die Vorteile der ursprünglichen Konstruktion können weiterhin genutzt werden.

Diese Methode führt uns immer zu AHA-Erlebnissen und  nachhaltig wirksamen Ergebnissen, die auch unsere Auftraggeber überzeugen.

Kontakt

Dipl.-Ing. Dr.techn.
Dieter Messner

Zivilingenieur für Maschinenbau
Allgemein beeideter und gerichtlich
zertifizierter Sachverständiger

Grazer Straße 1, AT-8522 Groß St. Florian
Tel.: 03464/20030, Fax: 03464/20030-89

 

Dipl.-Ing. Dr.techn.
Dieter Messner

Zivilingenieur für Maschinenbau
allg. beeideter und gerichtlich
zertifizierter Sachverständiger

Adr.: Grazer Straße 1, AT-8522 Groß St. Florian
Tel.: 03464/20030, Fax: 03464/20030-89