Gutachten

Ist ein Motoren-/Maschinenschaden konzeptionell bedingt, Folge von Manipulation bzw. unsachgemäßer Anwendung oder Folge von nicht vorhersehbaren Ereignissen? Warum werden Emissionen einer Anlage beanstandet? Warum wird die angepeilte Effizienz nicht erreicht? Was ist der Grund für den außerordentlichen Verschleiß bestimmter Motorkomponenten? Stimmen alle Rahmenbedingungen der Abschlussmessung eines Entwicklungsprojekts? Mit welchen Risiken muss bei einer Versicherung von Motoren in historischen Fahrzeugen gerechnet werden? Fragen dieser Art bedürfen oftmals einer eindeutigen und objektiven Beurteilung von Dritten.

Hierbei dient ein Ziviltechniker-Gutachten als öffentliche Urkunde und ist somit auch gerichtlich anerkannt. Das Gutachten beinhaltet die Feststellung eines Sachverhalts sowie daraus gezogene, objektive Schlussfolgerungen.